Hibiskus

Blütenstempel des Hibiskus

Stempel eines Hibiskus -

Eini­ge Hibis­kus Arten wer­den wegen ihrer auf­fäl­li­gen Blü­ten als Zier­pflan­zen ange­baut, wie Hibis­kus rosa-sinen­sis oder H. syria­cus. Ande­re wie H. can­na­bi­nus , bekannt als Ken­af, wird für Bal­last­stof­fe verwendet

Hibis­kus sab­da­rif­fa wird als Gemü­se und zur Her­stel­lung von Kräu­ter­tees und Mar­me­la­den (ins­be­son­de­re in der Kari­bik) ver­wen­det. In eini­gen Gebie­ten Latein­ame­ri­kas ist das als „ Agua de Jamai­ca “ bekann­te Getränk sehr beliebt, das aus den Blü­ten­kel­chen die­ser Art her­ge­stellt wird. 

Auf die glei­che Wei­se kann es als hei­ßes Was­ser ver­wen­det wer­den, um „Hibis­kus-Tee“ oder „Jamai­ka-Blu­men­tee“ zuzu­be­rei­ten. In Ägyp­ten und im Sudan wer­den die Blü­ten­blät­ter ver­wen­det, um einen Auf­guss namens Kar­ka­de herzustellen.

 

Avignon Sehenswürdigkeiten auf ein...
Avignon Sehenswürdigkeiten auf einem Bummel zum Avignon Markt

Verwandte Beiträge

Kommentar verfassen