Morscher Stamm

Baumstamm
77  / 100 

Morsches Holz -

Durch Fäul­nis oder auch durch Alter und Ver­wit­te­rung zer­fällt im Lau­fe der Zeit ein Baum­stamm. Es bleibt ein brü­chi­ger und zer­fal­len­der Rest des ehe­mals viel­leicht statt­li­chen Bau­mes übrig — ein mor­scher Stamm.
Die Bezeich­nung Tot­holz wird hier in einem erwei­ter­ten Sin­ne gebraucht; sie schließt als Bio­top­holz hier auch geschä­dig­te, kran­ke oder abster­ben­de Bäu­me, Sträu­cher und deren Tei­le ein.
Ste­hen­des Tot­holz ist sel­te­ner, bie­tet aber meist eine grö­ße­re Viel­falt an Stand­ort­fak­to­ren und ist daher öko­lo­gisch wert­vol­ler als liegendes.

 

Verwandte Beiträge

Kommentar verfassen